What Cities Want - Internationale Studie zur Mobilität in Städten

Download Studie "What Cities Want" (dt.) / English version


Hintergrund

 

Die Weltbevölkerung nimmt rapide zu und sie konzentriert sich immer stärker in Städten. Mit dem Wachstum der Städte steigen die Mobilitätserfordernisse der Bevölkerung und damit das Verkehrsaufkommen. Die negativen Umweltfolgen des Verkehrs beeinträchtigen die Lebensqualität und der Druck auf die Städte, zu handeln, steigt. Elektromobilität alleine kann dieses Problem nicht lösen. Gleichzeitig lösen sich klassische Mobilitätsstile – Pkw-Fahrer hier, ÖPNV-Nutzer da – immer stärker auf. Vor diesem Hintergrund untersucht diese Studie mittels eines breit angelegten Methodenspektrums die Frage nach den Zielen und Strategien von Städten für die zukünftige Entwicklung.

Forschungsfragen

 
  • Wo stehen einzelne Städte heute hinsichtlich ihrer Rahmenbedingungen der Stadt- und Verkehrsentwicklung?
  • Wie stehen diese Rahmenbedingungen in einem Gesamtsystem urbaner Mobilität in Zusammenhang?
  • Was sind die Visionen, Strategien und Maßnahmen der Städte für die zukünftige Gestaltung der Mobilität?
  • Welche Rolle spielen zukünftig die einzelnen Verkehrsträger?

 

Projektziele

 
  1. Beschreibung und Erklärung des Systems “Urbane Mobilität” anhand eines qualitativen Systemmodells
  2. Verständnis für weltweite Entwicklungstrends und Zukunftsstrategien für ein Untersuchungsset von 15 internationalen Vergleichsstädten durch eine umfassende Befragung und Beteiligung im Rahmen eines Expertenworkshops mit Stadtvertretern
  3. Veröffentlichung der Ergebnisse der Studie

 

Auftraggeber

 

MAN SE

Laufzeit

 

Januar 2012 - April 2013

Kontakt

 

Dipl.-Ing. Roland Priester
Telefon: +49.89.289.22510
E-Mail: roland.priester@tum.de